zur englischen Sprachversion wechseln
Logistikberater.net Home

Logo - Logistikberater.net

Wir über uns Vorgehensweise/AGB Unsere Leistungen Strategie und Nutzen Presse & News Interimsmanager Projektmanager Logistikberater Logistikassistent Kooperationspartner Externe Dienstleister Kontakt Impressum









Logistikberater.net - Interimsmanager Logistikberater.net - Projektmanager
Logistikberater.net - Logistikberater Logistikberater.net - Logistikassistent

Beraterprofil:
Interimsmanager Ulrich K.

Ulrich K.

Ulrich K.
25436 Tornesch

Tel. 06172-68 26 656

ulrichk@logistikberater.net

Zum Profil  Projektangebot zusenden


Ausbildung/Studium:

Diplom-Kaufmann


Berufspraxis:

A. Selbständigkeit:
09/2004–heute: Kaufmännische Unternehmensberatung, Position: Inhaber. Tätigkeit: Projekt- bzw. Interimsmanagement (mit Führungsverantwortung) im Einkauf bei unterschiedlichen mittelständischen und großen Unternehmen (Automotive; Optik-, Medizin- und Laborgeräte; Glasverarbeitung; Mediennetze; Verlag; Handel, erneuerbare Energien, Papiererzeugung).
B. Festanstellung:
01/2001–08/2004: Lufthansa Gebäudemanagement GmbH, Hamburg. Mitarbeiterzahl: 170, Umsatz: ca. € 24 Mio. p.a. Position: Kaufmännischer Leiter. Verantwortungsbereich: Einkauf, Lagerwesen, Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Versicherungen, Vertragsmanagement und Informationstechnologie. Zu führende Mitarbeiter: 14. Qualitative Zielinhalte: Neuausrichtung (Einführung des Objektkaufmanns) und Formung der kaufmännischen Abteilung. Projekte / Erfolge: Mitwirkung bei Release-Wechsel „Navision-Financials“, Optimierung von kaufmännischen Prozessabläufen und der kaufmännischen Organisation, Reduzierung der Lagerartikel von 25.000 Artikel auf 14.000 Artikel, Erhöhung der Liquidität.
07/1997–12/2000: IVG Gebäudemanagement GmbH, Frankfurt. Mitarbeiterzahl: 170, Umsatz: ca. € 21 Mio. p.a. Position: Kaufmännischer Leiter. Verantwortungsbereich: Einkauf, Finanz- und Rechnungswesen, Kostenrechnung einschließlich Controlling, Erstellung der Jahresabschlüsse (HGB und IAS), steuerliche Angelegenheiten und Versicherungen sowie Informationstechnologie. Zu führende Mitarbeiter: von 11 auf 9. Qualitative Zielinhalte: Aufbau der kaufmännischen Abteilung unter Einführung von MS-Office und einer eurofähigen ERP-Software mit effektiver Fakturierung. Projekte / Erfolge: Einführung einer neuen kaufmännischen Software (Navision-Financials) insbesondere für Finanz- und Anlagenbuchhaltung und für Kostenrechnung (Einführung der Kostenträgerrechnung) einschließlich des Controlling-Reportings; Euro-Umstellung, Jahrtausend-Umstellung; Optimierung der Liquidität und des Zinsergebnisses; Vollzug der Verschmelzung der AEG Unternehmensdienste GmbH mit der IVG Gebäudemanagement GmbH; Auflösung der Abteilung „Kaufmännische Dienste“ (bedingt durch den Kauf der IVG Gebäudemanagement GmbH durch die Lufthansa Gebäudemanagement Holding GmbH im Jahr 2000).
04/1982–06/1997: Deutsche Babcock AG, Oberhausen: nämlich 10/1993–06/1997: Babcock Dienstleistungs-GmbH, Mitarbeiterzahl: 165, Umsatz: ca. € 38 Mio. p.a. Position: Leiter „Kaufmännischer Service“. Verantwortungsbereich: Einkauf von Sachgemeinkosten-Materialien, Investitionen und Lagermaterialien für die Babcock-Standorte Oberhausen und Voerde-Friedrichsfeld; Finanz- und Rechnungswesen; Erstellung des Jahresabschlusses (HGB) sowie Controlling. Zu führende Mitarbeiter: 10; Beschaffungsvolumen: € 59 Mio. p.a. Qualitative Zielinhalte: Aufbau und Formung der kaufmännischen Abteilung. Projekte / Erfolge: Mitwirkung beim Aufbau eines neuen Bestellsystems mit Workflow-Charakter für Gemeinkostenmaterial und Investitionsgüter mittels Lotus-Notes; Einführung einer Software für Finanz- und Anlagenbuchhaltung (Navision); Aufbau der Kostenrechnung und des Controllings.
10/1991–09/1993: Babcock Dienstleistungs-GmbH (Neugründung). Mitarbeiterzahl: 165; Umsatz: ca. € 38 Mio. p.a. Position: Einkaufsleiter. Verantwortungsbereich: Einkauf von Sachgemeinkosten-Materialien, Investitionen und Lagermaterialien für die Babcock-Standorte Oberhausen und Voerde-Friedrichsfeld. Zu führende Mitarbeiter: von 11 auf 7. Beschaffungsvolumen: € 59 Mio. p.a. Qualitative Zielinhalte: Aufbau und Formung der Einkaufsabteilung in dem neuen Unternehmen aus verschiedenen Einkäufern unterschiedlicher Babcock-Abteilungen. Projekte / Erfolge: Beschaffung der kurzfristigen Errichtung einer Bürocontaineranlage für ca. 450 Mitarbeiter mit außerordentlichem Verhandlungsergebnis; Beschaffung eines neuen Verwaltungsgebäudes für ca. 600 Mitarbeiter mit Unterschreitung des Budgets; Beschaffung des Firmenfuhrparks (ca. 230 Fahrzeuge) als Wirtschaftlichkeitsbetrachtung der Alternative „Kauf oder Leasing von PKW“ mit Abschluss eines Rahmenvertrages für PKW-Leasing mit optimalen Leasingraten sowie Neuausrichtung der Dienstwagenrichtlinie.
10/1987–09/1991: Deutsche Babcock Energie- und Umwelttechnik AG. Mitarbeiterzahl: 7000; Umsatz: nicht mehr bekannt. Position: Abteilungsleiter im Einkauf. Verantwortungsbereich: Einkauf Elektromaterial/-maschinen, Mess- /Regel / Kommunikationstechnik, Energie sowie Informationstechnologie, Büroeinrichtungen, Büroartikel und Investitionen. Zu führende Mitarbeiter: 9, Beschaffungsvolumen: € 41 Mio. p.a. Qualitative Zielinhalte: Weiterentwicklung der Mitarbeiter in kaufmännischen und rechtlichen Fragen; Implementierung eines Vertragswesens. Projekte / Erfolge: Schaffung eines Textbausteinkatalogs mit ca. 650 Textbausteinen für die rationelle Bearbeitung von zu erstellenden Anfragen, Verhandlungsprotokollen, Verträgen und Bestellungen im Einkauf. Grundlegende Neukonzipierung der „Allgemeinen Einkaufsbedingungen“ für den Babcock-Konzern, Optimierung des Energieeinkaufs.
04/1982–09/1987: Deutsche Babcock Werke AG. Mitarbeiterzahl: 7000, Umsatz: nicht mehr bekannt. Position: Gruppenleiter im Einkauf. Verantwortungsbereich: Einkauf von kompletten Montagen im Kraftwerks- und Anlagenbau sowie von technischen und kaufmännischen Dienstleistungen im Werk- und Arbeitnehmerüberlassungsvertrag; zu führende Mitarbeiter: 3; Beschaffungsvolumen: € 35 Mio. p.a. Qualitative Zielinhalte: Aufbau und Formung der Gruppe „Dienstleistungseinkauf“; Konzipierung des Energieeinkaufs. Projekte / Erfolge: Einkaufsbearbeitung (Anfrage, Angebotsbearbeitung, Vertragserstellung, Verhandlung, Vergabe) der Fertigung und Montage der Stahl- und Blechkonstruktionen für die Müll- und Kohlekessel des Kraftwerks München-Nord mit einem Beschaffungsvolumen von ca. Mio. € 50,1. Einsparung ca. 11,3 %. Ausweisung von Einsparpotenzialen von ca. 15 % und deren Realisierung bei der Beschaffung der „Zerstörungsfreien Werkstoffprüfung“ für Rohrleitungssysteme bei der Errichtung von Kernkraftwerken; Organisation (Aufbau und Abläufe) des Dienstleistungseinkaufs; Optimierung des Energieeinkaufs (Beschaffungsvolumen ca. € 6 Mio. p.a.)
02/1981-03/1982: Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsbüro Jockenhövel, Schmidt, Tinter, Lünen. Mitarbeiterzahl: 30, Umsatz: nicht mehr bekannt. Position: Assistent. Verantwortungsbereich: Buchführung sowie Erstellung von Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen (HGB) für kleine und mittlere Betriebe (GmbH).
08/1979–12/1980: Deutsche Babcock AG, Oberhausen. Mitarbeiterzahl: 7000, Umsatz: nicht mehr bekannt. Position: Einkaufsachbearbeiter. Verantwortungsbereich: Einkauf von Betriebs- und Hilfsstoffen, Gießereimaterialien, Federn, Schildern und Kleineisenteilen.


EDV-Kenntnisse:

ERP-Software: SAP/R3,
Microsoft Dynamics (Navision), GSE, Movex, Ifax.
MS-Office 2003, 2010, 2013: Excel, Word, PowerPoint, Outlook,
Lotus: Notes


Sprachkenntnisse:

deutsch, englisch


Fachliche Kompetenz:

•analytisches Denkvermögen, zielorientiertes Handeln •Sozialkompetenz und konstruktive Kommunikation (regelmäßige Treffen) •entscheidungsorientiertes unternehmerisches Verständnis •kooperativer, zielorientierter Führungsstil mit Überzeugungskraft •Erarbeitung und Steuerung von Zielvereinbarungen mit Mitarbeitern.


Erfahrung in folgenden Unternehmensbereichen:

Einkauf, Kaufmännische Leitung, Controlling, Finanz- und Rechnungswesen, Lagerwesen


Projekterfahrung:

05/2013–06/2013: Sportverein im Profibereich, Mitarbeiterzahl: 35, Umsatz: ca. € 27 Mio. p.a. Position: freiberuflicher Projektmanager. Beschaffungsvolumen: € 19 Mio. p.a. Beauftragungsmotiv des Kunden: Strukturierung des Aufbaus und der Prozesse des Einkaufs; Preisreduzierungen bei A- und B- Materialien. Erfolge: Konzept zur Strukturierung (Aufbau und Prozessabläufe) des Einkaufs, Ermittlung der Einsparpotenziale für A- und B-Materialien, 07/2011–03/2013: Unternehmen der Papiererzeugung, Mitarbeiterzahl: 130, Umsatz: ca. € 50 Mio. p.a. Position: Leiter der Materialwirtschaft als freiberuflicher Interimsmanager. Beschaffungsvolumen: € 36 Mio. p.a. Beauftragungsmotiv des Kunden: Strukturierung des Aufbaus und der Prozesse der Materialwirtschaft; Preisreduzierungen der A- und B- Materialien; Strukturierung und Optimierung der Lagerhaltung. Erfolge: Optimierung der Struktur (Aufbau und Prozessabläufe) der Materialwirtschaft (Einkauf und Lagerhaltung). Ermittlung und Realisierung von Einsparpotenzialen für A- und B-Materialien. 06/2011–07/2011: Unternehmen für erneuerbare Energien. Mitarbeiterzahl: 700, Umsatz: ca. € 915 Mio. p.a. Position: Strategischer Einkäufer als freiberuflicher Interimsmanager. Beschaffungsvolumen: € 300 Mio. p.a. Beauftragungsmotiv des Kunden: Optimale Strukturierung des Arbeitsplatzes; Verhandlung der A-Materialien. Erfolge: Strukturoptimierung des Arbeitsplatzes, Ermittlung und Realisierung von Einsparpotenzialen. 08/2010–10/2010: Unternehmen für Mediennetze. Mitarbeiterzahl: 1100, Umsatz: ca. € 500 Mio. p.a. Position: freiberuflicher Projektmanager. Beauftragungsmotiv des Kunden: Vereinheitlichung und Optimierung des Vertragswesens. Erfolge: Erstellung von Vertragsmustern in Deutsch und Englisch (Kauf-, Werk-, Dienstverträge mit zugehörigen Templates für Leistungsbeschreibungen) und Implementierung in der Einkaufsabteilung, Ermittlung von Einsparpotenzialen. 01/2010–06/2010: Industrieunternehmen der Aquaristik. Mitarbeiterzahl: 65, Umsatz: ca. € 13 Mio. p.a. Position: freiberuflicher Projektmanager. Beauftragungsmotiv des Kunden: Neu-Organisation des Aufbaus und der Prozessabläufe im Einkauf; Abschluss von Rahmenverträgen mit A- und B-Lieferanten. Erfolge: Optimierung der Beschaffungspreise sowie der Einkaufsorganisation und -prozesse, Beschaffung von Werkzeugmaschinen mit erheblichen Preisreduzierungen, Erstellung und Implementierung von Arbeitsrichtlinien für den Einkauf. 07/2007–06/2009: Automotive-Unternehmen. Mitarbeiterzahl: 2400, Umsatz: ca. € 390 Mio. p.a. Position: Einkaufsleiter als freiberuflicher Interimsmanager. Zu führende Mitarbeiter: 8, Beschaffungsvolumen: € 70 Mio. p.a. Beauftragungsmotiv des Kunden: Interimsmanagement-Mandat für die vakante Position des Einkaufsleiters „Indirekter und technischer Einkauf“ sowie Formung der Einkaufsabteilung aus Mitarbeitern dreier unterschiedlicher Unternehmenskulturen an vier Standorten. Erfolge: Realisierung der „Corporate Identity“ im Einkauf, Einführung des E-Procurements, Konzipierung des Einkaufscontrollings sowie der Warengruppen im indirekten und technischen Einkauf, Lieferantenbewertung, auch zwecks Zertifizierung nach ISO 14001, diverse erhebliche Preisreduzierungen und Kostensenkungen, vor allem im indirekten Einkauf. Einsparung ca. T€ 660 p.a. Optimierung der Energiepreise (Strom, Gas) an zehn Standorten, Einsparung ca. T€ 500 p.a. 06/2007–07/2007: Zeitungs- und Zeitschriften-Verlag. Position: freiberuflicher Projektmanager. Beauftragungsmotiv des Kunden: Optimierung der Energiepreise. Erfolg: Begleitung der Vorgehensweise zur Optimierung der Energiepreise (Strom, Gas). 04/2007–05/2007: Unternehmen des Textil-Einzelhandels. Position: freiberuflicher Projektmanager. Beauftragungsmotiv des Kunden: Optimierung der kaufmännischen Organisation und Prozessabläufe. Erfolg: Optimierung der kaufmännischen Prozesse und Einführung einer ERP-Software. 03/2006–05/2007: Industrieunternehmen / Volkshochschule. Position: freiberuflicher Trainer. Beauftragungsmotiv des Kunden: Fortbildung des Personals bzw. der Kursusteilnehmer. Erfolg: Durchführung diverser Seminare und Workshops zu den Themen "Professioneller Einkauf" und "Controlling - richtig und einfach". 01/2006–01/2006: Handwerk. Position: Gutachter. Beauftragungsmotiv des Kunden: Entscheidungshilfe zum Kauf eines KFZ-Betriebes. Erfolg: Erstellung eines Gutachtens über die wirtschaftliche Lage eines Kfz-Betriebes. 07/2005-12/2005: Industrieunternehmen für optische, medizinische und Laborgeräte. Mitarbeiterzahl: 1400, Umsatz: ca. € 290 Mio. p.a. Position: freiberuflicher Projektmanager. Beauftragungsmotiv des Kunden: nachhaltige Neuausrichtung des Einkaufs von Facility-Management-Leistungen und Optimierung der zugehörigen Beschaffungsvolumina durch Neustrukturierung. Erfolge: Ist-Analyse und Konzepterstellung des Dienstleistungseinkaufs „Facility Management“ mit einem jährlichen Beschaffungsvolumen von T€ 850, Umsetzung des erstellten Konzeptes mit Anfrageerstellung, Angebotsbearbeitung, Auftrags- und Preisverhandlung sowie Vergabevorbereitung. jährliche Einsparung von ca. 55 % = ca. T€ 466. Abschluss von rechtlich, technisch und kaufmännisch einwandfreien Verträgen (Muster) mit Subunternehmern, Darstellung der Leistungsverzeichnisse der einzelnen Gewerke im Facility-Management und Implementierung der Daten in eine neue CAFM-Software.


Branchenkenntnisse:

Maschinenbau, Kraftwerks- und Anlagenbau, Facility-Management, Optische und medizinische Geräte, Automotive, Einzelhandel, Aquaristik, Medien, Erneuerbare Energien, Papierherstellung, Profi-Sportverein


Gewünschte Tätigkeit:

Interims- oder Projektmanager Einkauf.


Aktuelle Verfügbarkeit:

nach Vereinbarung


Sonstige Mitteilungen:


Daten bearbeiten